Dienstag, 23. März 2010

Devisenhandel testen

Bei privaten Anlegern wird der Handel mit Devisen immer beliebter. So kann man beispielsweise neben Aktien, Fonds und anderen börsengehandelten Anlageprodukten auch in Währungspaare wie Euro Dollar, Euro Yen und viele weitere Wechselkurse investieren. Das Handelsvolumen im Devisenhandel ist noch um einiges größer als im Bereich Aktien.

Der Forex Broker
Devisen werden, speziell im englischsprachigen Raum, Forex (Foreign Exchange) genannt. Ein Anbieter im Bereich Devisenhandel wird daher als Forex Broker bezeichnet.

Devisenhandel testen
Forex Broker bieten in der Regel kostenlose Demokonten an. So kann man, wenn man im Bereich Forex noch keine Handelserfahrung hat, zuerst den Devisenhandel mit einem Demokonto testen. Das hat den Vorteil, dass man kein Risiko eingeht, weil es hier noch nicht um echtes Geld geht, sondern eben nur ein Demokonto ist.

Welchen Forex Broker wählen?
Es gibt eine große Zahl an Forex Brokern. Den Devisenhandel testen kann man unter anderem bei folgenden Anbietern:
AVAFX
eToro
Forexyard
Finexo
FXGM
iForex

Werbeempfehlung:
Devisenhandel bei eToro testen. Kostenloses Demokonto, Mindesteinlage nur 50 Dollar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen