Montag, 22. März 2010

Euro erneut volatil

Der Euro zeigt sich zum Wochenstart erneut überaus volatil. Bis zum Mittag bewegte sich der Euro zum Dollar in einer sehr engen Spanne, was sich jedoch gegen Mittag schlagartig änderte. Der Euro fiel innerhalb weniger Minuten von 1,3525 auf 1,3462. Grund war wie so oft das Thema Griechenland.
Heute war es Theodore Pangalos, stellvertretende Ministerpräsident Griechenlands, der Deutschlands Haltung im Fall der geplanten EU-Hilfen, scharf kritisierte.

Der Ausflug unter die Marke von 1,35 war jedoch nur von kurzer Dauer. Der Euro erholte sich schnell unddas Währungspaar EUR/USD steht aktuell wieder bei 1,3552.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen