Donnerstag, 25. März 2010

Euro erreicht neues Tief

Der Euro hat heute am frühen Abend ein neues Zehnmonatstief erreicht und ist erneut unter die Marke von 1,33 gefallen. Das Tagestief des Devisenpaares EUR/USD lag bei 1,3277.

Die am heutigen Vormittag stattgefundene leichte Erholung des Euro war zurückzuführen auf die Ausage der Bundeskanzlerin Angela Merkel zu EU-Krediten für Griechenland, die als Einigung gedeutet wurde.
Experten sehen darin jedoch keine Trendwende. Es kann davon ausgegangen werden, das der Euro in Kürze ein neues Zehnmonatstief erreichen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen