Freitag, 19. März 2010

Griechenland belastet Euro

Die Verschuldung Griechenlands nimmt erneut Einfluss auf den Euro und den damit verbundenen Wechselkurs zum Dollar. Die Marktteilnehmer sind weiterhin nervös, da ein Hilfspaket durch den Internationalen Währungsfonds (IWF) noch immer nicht vom Tisch ist und vor wenigen Tagen durch Äußerungen des griechischen Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou erneut zum Thema wurde.

Nachdem der Euro gestern bereits gegenüber dem Dollar und Yen leichter tendierte, verliert der Euro auch heute und sinkt auf 1,3590.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen