Dienstag, 8. Juni 2010

Euro zeitweilig etwas fester

Der Euro hat am heutigen Handelstag zweitweilig ein wenig fester gegenüber dem Dollar tendiert. So testete der Euro am Nachmittag die Marke von 1,20 und schaffte es auf ein Tageshoch von 1,2009 US-Dollar. Doch konnte sich der Euro nicht oberhalb von 1,20 Dollar halten und fiel zurück auf 1,9300 Dollar.

Der Tiefsstand von EUR/USD lag heute bei 1,1900. Im Laufe des Tages wirkten sich Äußerungen der Ratingagentur Fitch bezüglich der britischen Staatsfinanzen negativ auf den Euro aus. Wie bereits vor wenigen Tagen, als es um die Haushaltslage Ungarns ging, reagieren die Märkte überaus sensibel, wenn es um die Finanzlage der Staaten in Europa geht.
Dabei scheint es keinen großen Unterschied zu machen, ob es sich um ein Euroland wie Griechenland, Spanien oder Portugal handelt oder ein europäisches Nicht-Euroland wie Ungarn oder Großbritannien, in denen die Landeswährungen nicht Euro sondern Forint und Pfund heißen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen