Mittwoch, 28. Juli 2010

Euro kommt nicht vom Fleck

Auf dem Devisenmarkt fehlen momentan die Impulse, so dass der Euro gegenüber dem US-Dollar heute erneut bei der Marke von 1,30 USD tendiert. Der heutige Handelstag war gekennzeichnet durch mehrfaches über- und unterschreiten der besagten Marke von 1,30 USD.

Euro erneut abgeprallt

Es zeichnet sich ab, dass der Euro erneut an der Marke von 1,30 gestoppt wird. Aus charttechnischer Sicht geben Experten mittlerweile zu bedenken, dass, falls der Euro weiter an der Marke abprallt, eine Gegenbewegung einsetzen könnte und die europäische Gemeinschaftswährung wieder unter 1,28 Dollar zurückfällt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen