Mittwoch, 14. Juli 2010

USD/EUR verliert wegen schwacher US-Daten

Das Devisenpaar USD/EUR weiter leicht an Boden. Grund sind schwache Wirtschaftsdaten aus der US-Zone. Die heute veröffentlichten Einzelhandelsumsätze sind in den USA im Juni stärker als erwartet zurückgegangen. Unter dem Strich belief sich der Rückgang um 0,5 Prozent. Volkswirte hatten mit einem Rückgang von lediglich 0,3 Prozent gegerechnet. Laut US-Handelsministerium betrugen die Einzelhanelsumsätze (saisonbereinigt) im Juni 360 Mrd. USD.

1 USD kostet momentan 0,7879 Euro. Das hisherige Tagestief von USD/EUR lag bei 0,7853 Euro.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen