Dienstag, 5. Juni 2012

Euro weiter bei 1,25 US-Dollar

Der Euro verzeichnet nach dem gestrigen Börsentag starke Kursgewinne zum US-Dollar. Zuletzt befand sich der Preis der Gemeinschaftswährung bei 1,2492 US-Dollar je Euro.

Damit setzt der Euro seinen Erholungskurs gegenüber dem US-Dollar fort. Zunächst büßte der Euro zeitweise drei Cent ein, doch seit Freitagmittag konnte er mehr als die Hälfte wieder wettmachen. Laut dem Devisenexperten sei die starke Erholung in erster Linie eine Gegenbewegung zu den vorangegangenen deutlichen Kursverlusten. Außerdem sei nach den  enttäuschenden US-Arbeismarktdaten die Erwartung gestiegen, dass die US-Notenbank erneut ein großes Aufkaufprogramm für Anleihen auflegen könnte, um die schwächelnde US-Konjunktur zu stützen. Eine Rolle könnten auch die anhaltenden Gerüchte um eine längerfristig angelegte Lösung der Schuldenkrise gespielt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen