Freitag, 19. April 2013

Euro/US-Dollar-Kurs in leichtem Abwärtstrend

Der Euro/US-Dollar-Kurs verliert weiter an Wert. Aktuell notiert er knapp über der 1,30-Dollar-Marke.

Der Euro/US-Dollar-Kurs geht momentan leicht zurück und liegt leicht oberhalb von 1,30 US-Dollar.
Anfang Januar notierte der Euro/Dollar-Kurs bei rund 1,33 Dollar, stieg aber bis Ende Januar weiter an. Anfang Februar erreicht der Kurs sogar die 1,36-US-Dollar-Grenze. Im Anschluss setzte jedoch eine starke Abwärtsbewegung ein, die zum Rückgang des Euro/Dollar-Kurses auf 1,34 Dollar Mitte Februar und auf rund 1,30 Dollar je Euro Anfang März führte. Mitte März sank der Euro/Dollar-Kurs sogar auf knapp 1,29 US-Dollar. Nach einem kurzzeitigen Hoch sank der Kurs Ende März auf 1,28 Dollar je Euro, bevor Mitte April ein Aufwärtstrend zu einem Anstieg des Kurses auf 1,32 Dollar führte. Aktuell ist der Euro/Dollar-Kurs jedoch erneut leicht rückläufig und notiert bei 1,3096 Dollar je Euro.

Nach Medienberichten wurde der Dollar zuletzt unter anderem durch Aussagen des US-Topnotenbanker William C. Dudley geschwächt, der das derzeitige Tempo der Anleihekäufe als angemessen bezeichnete.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen